Gutfleisch fein und festlich – die Festtagsmarke von Edeka Nord


Zu den Feiertagen wie Ostern oder Weihnachten freuen wir uns nicht nur über ein paar freie Tage, sondern auch über leckeres Essen im Kreise der Familie.
Gern wird dann etwas Besonderes aufgetischt, das es nicht alle Tage gibt.

Um die Zielgruppe der „Festtagskäufer“ optimal zu erreichen, haben wir für die Edeka Nord die Festtagsmarke „Gutfleisch fein und festlich“ gestaltet.
Die bestehende und etablierte Marke Gutfleisch sollte hierbei für ausgewählte Artikel aus dem SB-Bereich sowie für exklusive Fleischwaren ein festliches Gewand erhalten.
Damit die Wiedererkennung erhalten bleibt, sollte das bisherige Gutfleisch-Verpackungskonzept für die Festtagsartikel beibehalten werden und nur der visuelle Schwerpunkt zu „festlich, hochwertig, edel und besonders“ hin verschoben werden. Um dies zu erreichen, wurde ein festlicher Grundfarbton (Kupfer) gewählt, der bei allen fein und festlich Produkten eine tragende Rolle spielt und am POS besonders hervorsticht. Das Gutfleisch Logo wurde ebenfalls farblich angepasst und die kupferfarbene Schrift kommt auf schwarzen Grund besonders gut zur Geltung. Verstärkt wird die edle Anmutung außerdem durch den Claim „fein und festlich“ sowie der stilisierten Darstellung eines Kochs.

Gutfleisch Aufschnittpackung im Vergleich

Gutfleisch Aufschnittpackung im Vergleich

Die Aufschnittpackungen erhalten als weiteres Designelement eine farblich passende Schleife, sodass der Charakter des „Schenkens“ zum Tragen kommt, aber der Designaufbau der Marke Gutfleisch nicht verwässert wird.
Die Kartonagen der exklusiven Gutfleisch fein und festlich Fleischartikel wie Roastbeef und Entrecôte bieten mehr Gestaltungsspielraum und erhalten statt Schleife einen dezent grauen Hintergrund in Form einer Festtagstafel. Auf dieser Festtagstafel kommt der Serviervorschlag besonders gut zur Geltung und löst damit zusätzliche Kaufimpulse aus.

Kartonagen Verpackung - fein und festlich

Kartonagen Verpackung – fein und festlich

In der Region Nord kann Meister Lampe also entspannt am festlich gedeckten Oster-Tisch Platz nehmen – das feine Festtagsessen muss jedenfalls nicht versteckt werden.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *